Kalifornien – Anfang der Spassgesellschaft

Wir starten in San Francisco. Vor dem Start wird erst einmal der Union Square besucht, die Einkaufsmeile der Superlative. Anschließend ist Pause am berühmten Fisherman’s Wharf, dem quirligen Hafenviertel von San Francisco und ein Fotostopp an der Golden Gate Bridge, die aber wie so oft zum Teil im Nebel verschwunden war. Am nächsten Morgen ging es zum ersten Etappenziel und absoluten Highlight der Rundreise – zum Yosemite Park mit tosenden Wasserfällen und spektakulären Mammutbäumen. Um auf einem der Campingplätze im Park zu übernachten, meldet man sich besser bereits von Deutschland aus an, denn die Plätze sind sehr begehrt und nur in begrenzter Anzahl verfügbar. Am besten plant man den Aufenthalt innerhalb der Woche. An den Wochenenden ist der Park in aller Regel völlig überlaufen. Weiter geht es ins Central Valley nach Fresno. Fresno ist berühmt für seinen Weinanbau und auch für seltene Obst- und Gemüsesorten, für Mandeln und Datteln. Der Weg führt weiter durch die Sierra Nevada nach Bakersfield. Eine Stadt mit sehenswerten Museen und Mekka aller abenteuerlustigen Rafting Enthusiasten auf dem reißenden Kern River.

Traumhafte Feriendestination: Kalifornien
Traumhafte Feriendestination: Kalifornien

Nach 150 Kilometern erreichen wir dann in die Super-Metropole Los Angeles. Vor allem durch die Filmindustrie ist diese extrovertierte Weltstadt berühmt geworden. Ein Muss ist ein Bummel über den Walk of Fame im Stadtteil Hollywood oder eine Fahrt durch die Straßen von Beverly Hills, die von Palmen gesäumt sind und Einblicke auf prachtvolle Villen und gepflegte Gärten gewähren. Der Highway 101 ist dann für die nächsten Tage unser zu Hause und führt immer an der Pazifikküste entlang von Los Angeles bis zurück zur Golden Gate in San Francisco und weiter über die Golden Gate bis nach Olympia im State Washington. Auf dem Weg liegt der noble Ferienort Carmel-by-the-Sea. Vor vielen Jahren war Clint Eastwood dort Bürgermeister. Berühmte Schriftsteller und zahlreiche Künstler hat es hierher gezogen und dem kleinen Badeort einen mondänen Touch und ein ganz besonderes Flair verliehen. Nur 5 Kilometer weiter wird Monterey erreicht. Unübersehbar ist die Anzahl an Yachten und Seglern, die im kleinen Hafen in der geschützten Bucht liegen. Ansonsten wird das Stadtbild von Offizieren der Naval Postgraduate School und von angehenden Astronauten beherrscht. Und dann endet unsere Rundfahrt am nächsten Tag wieder am Ausgangspunkt San Francisco.

Comments are closed.