Category: Schweiz

Majestätisches Locarno

Inmitten der malerischen Landschaft des Kantons Tessin befindet die Stadt Locarno, direkt am nördlichen Ufer des traumhaft schönen Lago Maggiore gelegen. Der faszinierende Kontrast zwischen den imposanten Bergen, dem bezaubernden See und dem glänzend azurblauen Himmel zieht Jahr für Jahr zahlreiche Besucher nach Locarno.

Das an 300 Tagen im Jahr sonnige und milde Klima in Locarno bietet unendlich viele Möglichkeiten zu ausgiebigen Spaziergängen in einer der reizenden Parkanlagen und entlang der wundervollen Seepromenade. Für Naturliebhaber ist der Parco delle Camelie eines der absoluten Highlights in Locarno, ein direkt am See angelegter prachtvoller Park mit zahlreichen südländischen Pflanzen, dessen anmutiger Kamelienzauber zur Blütezeit Blumenfreunde besonders begeistern wird.

Locarno Reisen
Locarno – Wunderschöne Reisedestination im Tessin

Auch ein sich anschließender Schiffsausflug auf dem Lago Maggiore wird zu einem unvergesslich beeindruckenden Erlebnis, denn die einzigartige mediterrane Landschaft der Region vom Schiff aus zu geniessen ist einfach zauberhaft und atemberaubend. Die Kreuzfahrten auf dem Lago Maggiore bieten vielfältige Gelegenheiten die umgebenden traditionsreichen Ortschaften zu besichtigen und auch den Borromäischen Inseln, ein fabelhaftes Pflanzenparadies, einen Besuch abzustatten. Sehr empfehlenswert ist die Falknerei Falconeria Locarno, ein hervorragend gestaltetes Areal für Jäger- und Greifvögel wie Falken, Adler oder Marabus. Die regelmäßig stattfindenden eindrucksvollen Präsentationen und Shows sind einmalig und eine edle Attraktion in Locarno.

Das historische Stadtzentrum von Locarno ist ein beliebter Aufenthaltsort für die unzählig vielen Besucher, die von dem Charme und der hinreißenden Atmosphäre dieser reizenden Stadt begeistert sind. Die Piazza Grande mit den wundervollen Cafes, Restaurants und Bars ist der ideale Platz, um inmitten des Stadttrubels gelassen zu verweilen und sich an den farbenfrohen Strassenbildern zu erfreuen. Enge Pflastersteingassen, impressive Arkaden und Bogengänge entlang der Geschäftszeilen laden zum Einkaufsbummel ein und erinnern an die allgegenwärtige italienische Architektur, die Locarno ihr ganz spezielles Flair verleiht.

Die wichtigste Sehenswürdigkeit von Locarno ist die bewundernswerte Wallfahrtskirche Madonna del Sasso. Sie befindet sich in einer Höhe von 370 Metern oberhalb Locarno, in der Gemeinde Orselina, und ist mit der Standseilbahn gut zu erreichen. Die einzigartige Gebäudeanlage besteht aus dem Kloster, mehreren Kapellen, dem Kirchhof und der prachtvoll geschmückten Kirche, auch Santa Maria Assunta genannt. Die Kirche wurde Ende des 15. Jahrhunderts von dem Franziskaner Fra Bartolomeo Piatti nach einer Marienerscheinung gegründet. Besonders beachtlich ist die meisterhaft gefertigte, wundertätige Marienstatue, die Holzgruppe der “Kreuzabnahme” und die zahlreichen eindrucksvollen Altarbilder. Von diesen Höhen aus hinterlässt der überwältigende Ausblick auf den glitzernden Lago Maggiore und die bezaubernde Landschaft lang nachwirkende und unvergessliche Eindrücke.

Merken

Ausgeschlossen in Zürich

Während meines verlängerten Wochenendurlaubs in Zürich passierte zu meinem Pech ein Ereignis, das ich so schnell nicht wieder vergessen werden, doch dank der ansässigen Firma Schluesseldienst.ch hielt sich der Schaden glücklicherweise in Grenzen. Nachdem wir mit unseren Kindern das Hotelzimmer bezogen hatten, machten wir uns schleunigst auf dem Weg in den Zürcher Zoo, zu diesem Zeitpunkt kam mir nicht in den Sinn, dass ich die Dienste eines Schlüsseldienstes bald in Anspruch nehmen würde. Eigentlich wollten meine Frau und ich uns zuerst von der Reise erholen und einige Zeit im reservierten Zimmer verbringen. Doch den Kindern war langweilig und sie wurden lästig und gingen uns sozusagen auf die Nerven. Darum gestaltete sich der Ausflug sehr hektisch, zumal wir gegenwärtig gar nicht wussten, wo wir auf die Schnelle hin sollten. Nach kurzer Beratung entschieden wir uns für einen Besuch im Züricher Zoo. Schnell anziehen, ins Auto und ab die Post!

zoo zuerich erlebnisbericht

 

In der Nähe des Tierparkes mussten wir zuerst mal einen geeigneten Parkplatz finden, die Kinder wurden immer ungeduldiger. Die Nerven lagen blank, letztendlich fanden wir einen Parkplatz. Schnell einparken, Auto verlassen, Autotür zu und ab zum Tierpark. Der Besuch war sehr interessant und die Kinder glücklich, was will man mehr? Die Zeit verging im Flug und nach einigen Stunden beschlossen wir, zurück ins Hotel zu fahren. Ich kramte in meiner Hosentasche und musste zum Entsetzen feststellen, dass die Autoschlüssel fehlten. Schnell ging es zurück zum Auto, wo ich feststellen musste, dass diese noch steckten, das Auto aber abgeschlossen war. Hier konnte nur ein Schlüsseldienst helfen. Ein Griff zum Handy, einloggen ins Internet und einen Schlüssel-Service ausfindig machen. Am anderen Ende der Leitung meldete sich eine freundliche Stimme eines Mitarbeiters des Unternehmens. Ich schilderte kurz und bündig meine missliche Lage, der Mitarbeiter konnte mich beruhigen und sicherte mir zu, dass dies für den Schlüsseldienst kein großes Problem darstellte. Er teilte mir vorab die ungefähren Kosten mit. Nach wenigen Minuten war der Schlüsseldienst vor Ort und die Tür des Wagens in kürzester Zeit geöffnet. Die Arbeit wurde behutsam und ordentlich ausgeführt, der Rechnungsbetrag entsprach der mir am Telefon mitgeteilten Höhe. Dank des Schlüsseldienstes legte sich die Aufregung relativ schnell, der Service war hervorragend und das zu einem sehr fairen Preis. Ich kann einen Ausflug in den Zoo Zürich trotz unseres stressigen Erlebnisses jederzeit empfehlen!

Kleines Bergün – grosser Schlittelspass

Winterurlaub in einem idyllischen Ort, Ski- und Schlittelspass am Tag, knisterndes Lagerfeuer und leckeres Käse Raclette zum Znacht – in dem ruhig gelegenen Bergdorf Bergün im schweizerischen Graubünden lassen sich solche Vorstellungen leicht umsetzen. Feriengäste, die es zünftig mögen und sich mit der Kultur der Schweiz auseinandersetzen möchten, können das in dem beschaulichen Dorf sehr gut tun – zum Beispiel bei einem Essen in gemütlicher Atmosphäre mit einer feinen Bündner Spezialität wie Capuns oder Pizokels, welche in allen Bergüner Restaurants angeboten werden. Aber Bergün hat natürlich mehr zu bieten als kulinarische Genüsse. Das Dorf liegt mitten im Albulatal und ist ein typisches Straßendorf. Besonders beliebt bei Winterurlaubern ist der Ort, weil es dort ruhig und beschaulich zugeht und man fernab vom Massentourismus einen schönen Urlaub verbringen kann. Bekannt und beliebt ist Bergün vor allem durch die Albulabahn, einem UNESCO-Weltkulturerbe, die besonders im Winter eine spezielle Funktion hat. Am Bahnhof Bergün, oder im Sportgeschäft im Dorf, können Urlauber einen Schlitten mieten. Dann geht es mit der Albulabahn hinauf nach Preda.

© by www.myswitzerland.com
Schlittelbahn Bergün © by www.myswitzerland.com

Oben angekommen, kann man mit dem Schlitten die längste Naturschlittelbahn Europas nach Bergün zurücklegen. Auf über 6 Kilometern Strecke kann man entweder den Pass hinuntersausen oder aber die Landschaft genießen und sich etwas mehr Zeit lassen. Sowohl die Fahrt mit der Bahn, als auch die Abfahrt mit Schlitten zeigt atemberaubende, wunderschöne Landschaften, Kehrtunnels und Viadukte. Auch für Skifahrer, Freestyler und Snowboardfahrer gibt es viele Möglichkeiten, ihren Sport auszuleben. Mit langen Abfahrten, freien Pisten und ruhiger Atmosphäre zieht Bergün alle Wintersportler an. Direkt am Dorfrand von Bergün liegt das Wintersportgebiet Tect/Zinols, welches für Anfänger und Kinder sehr gut geeignet ist. Im Anschluss an einen sportlichen Tag im Schnee bietet sich ein Besuch in der legendären Eisbar an, einem Apres-Ski-Treffpunkt mitten in Bergün, in dem man zum Ausklang des Tages die hauseigene „Pfütze“ zum Aufwärmen probieren kann.
Der kleine Ferienort Bergün ist besonders bei Familien sehr beliebt, die sowohl die Alpenlandschaft drum herum als auch die Bergsonne genießen möchten. Es gibt mehrere Hotels und Pensionen und für wintersportfreie Tage auch schöne Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise die Kirche, der Platzturm oder das Bahnmuseum. Bergün ist wirklich ein schöner Ort zum Entspannen, Sport treiben und Urlauben und bezauberte bisher jeden Besucher. Und wann sind Sie bereit für die wohl beste Schlittelbahn der Schweiz?

Tschappina – urchige Schweiz am Fuss des Piz Beverin

Tschappina liegt zwischen 1‘400 und 1‘800 Meter über mehr und ist über eine kurvenreiche Strasse via Thusis zu erreichen. Die verschlafene Walser Siedlung betreibt sanften Tourismus und verfügt über ein kleines Skigebiet, welcher vor allem bei Familien sehr beliebt ist. Im Sommer lassen sich rund um Tschappina schöne Wandergebiete erkunden unter anderem natürlich auch die recht anspruchsvolle Besteigung des Piz Beverin (2’997,5 Meter über Meer). Dank der serpentinenreichen Strasse vom Tal auf den Berg ist die Destination bei Motorradfahrern aus der Schweiz und vor allem auch aus Deutschland sehr beliebt. Einige der Gasthäuser haben sich denn auch auf dieses Kundensegment spezialisiert und heissen die Gäste auf zwei Rädern mit grossen Schildern willkommen. Gerade an schönen Wochenenden empfiehlt sich deshalb immer eine Reservierung, denn die Gasthäuser sind bei gutem Sommerwetter immer gut besucht und locken mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis.

Schweiz Ferien Tschappina

Von Tschappina aus lohnt sich ein Ausflug zum Glaspass, welcher mit dem Auto in wenigen Minuten zu erreichen ist. Der Glaspass hat seinen Namen von den grossen Kristallvorkommen, welche auch noch heute professionell von Strahlern abgebaut werden. Kristalline Gesteinsschichten sind auch bei Wanderungen zu entdecken und mit etwas Glück lassen sich auch ohne Strahlerwerkzeug ein paar schöne Kristalle finden. Wer Kristalle mit Werkzeug abbauen möchte benötigt dazu übrigens eine Bewilligung, welche bei der Gemeinde oder dem Kanton angefragt werden kann.

Die Gegend um Tschappina bietet ein urchiges und sympathisches Bild der Schweiz und ist für alle zu empfehlen, welche einfache Unterkünfte und einen Schwatz mit den Wirten zu schätzen wissen.

Written by Comments Off on Tschappina – urchige Schweiz am Fuss des Piz Beverin Posted in Schweiz